Beständige Kräuter für nördliche Gärten

Um die Geschmäcke des Essens zu erhöhen, gibt es nichts besseres, als frische Kräuter. Für nördliche Gärten (Zonen 3-4) sind die üblichsten Kräuter Basilikum, Petersilie und Oregano, da sie leicht anbaubare, einjährige Pflanzen für Garten und Zuhause sind. Zusätzlich zu diesen unentbehrlichen Kräutern gibt es noch weitere, essbare Pflanzen, die in nördlichen Gärten beständig sind. Am besten pflanzt man diese Kräuter in Gemüsegärten unter Büsche, und andere, nicht essbare Pflanzen, um einerseits die Schönheit des Gartens zu erhöhen, und außerdem frische, köstliche Kräuter für die Küche zur Verfügung stellen zu können.

Übliche, beständige Kräuter für nördliche Gärten

Es gibt mehrere zum Kochen üblicherweise verwendete Kräuter, die auch in kälteren Klimas beständig sind. Viele davon werden oft ausschließlich für Kräuter gehalten, haben aber auch einen ästhetischen Wert in der Landschaft.

Thymian – (Zonen 3-7) Es sollte keinen Garten ohne dieses Kraut geben. Es macht einen aromatischen und hübschen Boden und ist dabei sogar noch nützlich in der Küche. Gepflanzt wird Thymian normalerweise entlang von Wegen oder Grenzen. Verwenden Sie Thymian in Suppen oder in Fleisch, Fisch oder Gemüsetellern.

Estragon – (Zonen 3-7) Dieses Kraut wächst sehr hoch und ist dadurch passend für die Hinterseite von beständigen Grenzen. Sein fein texturiertes Laub ist eine attraktive Erweiterung des Gartens. Verwenden Sie Blätter in Kräuterbutter oder Soßen. Eine Kräutermischung eignet sich hervorragend für Fisch, Ei und Gemüseteller.

Minze – (Zonen 3-8), Minze ist eine aggressive Pflanze. Genau das ist es aber, was diese Pflanze zu einem guten Bodendeckel macht. Am besten dort Pflanzen, wo es viel Platz hat oder durch Ausschnitt des Bodens von einem Kunststoffbehälter und das darin Einpflanzen unter Kontrolle halten. Verwenden Sie Minze in Getränken, Butter oder Eis sowie mit Fleisch und Gemüsepflanzen.

Wer übrigens Probleme mit viel zu stark wachsendem Unkraut hat, sollte sich überlegen, zu einem Unkrautvernichter zu greifen.

Schnittlauch – (Zonen 3-8) Schnittlauch ist gut dazu geeignet, zu naturalisieren, weil sie sich sehr schnell ausbreitet. Sie sind leicht zu kontrollieren, indem unerwünschte Pflanzen einfach ausgezogen werden. Blumen sind rosa oder lila und sind prächtig im Garten und geschmackvoll in Salaten. Verwenden Sie gehackte Blätter in Butter auf Kartoffeln oder in Käseausbreitungen.

Weniger bekannte, beständige Kräuter für nördliche Gärten

Zusätzlich zu den Kräutern, die die meisten Menschen mit dem Kochen verbinden, es gibt es noch weitere, die auch den kalten Klimas widerstehen können.

Katzenminze (nepeta) – (Zonen 3-7) Diese Pflanze ist weithin bekannt als eine ausgezeichnete Staude für Blumengärten. Sein graugrünes Laub und die lila Blumen machen es zu einer prächtigen Erweiterung des Gartens. Die Blätter können gekocht werden, um Tee zu machen, der, wie man glaubt, Spannung und Angst reduziert und den Schlaf verbessert. Frische Blätter können auch zu Suppen, Soßen, Teigwaren oder Gemüsetellern hinzugefügt werden.

Kümmel – (Zonen 3-9) Eine sonnenliebende, mehrjährige Pflanze, dessen Blätter sich besonders für Salate, Suppen oder Gemüsetellern eignen. Die Samen können zu Karotten oder Blumenkohl hinzugefügt, sowie für die Herstellung von Broten verwendet werden. Es hat einen milden Dillgeschmack.

Fenchel – (Zonen 4-9) Fenchel ist nicht nur eine attraktive Pflanze und essbar, sondern zieht auch Bienen und andere vorteilhafte Tiere in den Garten. Verwenden Sie die Stiele und Blätter für Dressings, Salate oder Gemüsegerichte, die Samen für Saucen und die Wurzel der Pflanze als Wurzelgemüse.

Meerrettich – (Zonen 3-8) Die breiten Blätter des Meerrettichs machen es zu einer attraktiven Pflanze für den Garten, besonders in Kombination mit feineren Laub- und Blütenpflanzen. Graben Sie die Wurzeln aus, um Meerrettichsauce zu machen oder verwenden Sie die jüngsten Blätter in Salaten.

Wilder Anis – (Zonen 3-8) Eines der wenigen Kräuter, die im Schattengarten angebaut werden können. Verwenden Sie die Blätter als Zuckerersatz in scharfen Früchten wie Rhabarber oder für Suppen, Salaten und Eintöpfe. Die Wurzeln können roh gegessen oder geröstet werden. Die Samen haben einen nussigen, süßen Geschmack ähnlich Anis und können in Salaten, Eis, Torten und Obstgerichte verwendet werden.

Verschönern Sie Ihren Garten und erweitern Sie Ihre Kräuterauswahl mit diesen attraktiven und essbaren Pflanzen. Weil sie mehrjährig sind, können sie sich sehr gut mit anderen mehrjährigen Pflanzen vermischen und müssen sich nicht auf den Gemüsegarten beschränken.